Download
Impressionen von Tavira
MOVIE_01_1.wmv
Windows Media Video Format 89.1 MB

Informationen/Impressionen zu Tavira

 

Wettervorhersage: Tavira

Beste Reisezeit: Mai/Juni und September/Oktober


Tavira

 

ist eine der ältesten Städt der an der Algarve und bekannt für den "sanften Tourismus"

Nach dem katastrophalen Erdbeben im Jahre 1755 wurde Tavira komplett neu aufgebaut, und neben vielen schönen Gebäuden in der Architektur des 18. Jahrhunderts entstanden 37 Kirchen. Der Fluss teilt die Stadt in zwei Hälften, im Zentrum verbunden durch eine sieben bogige römische Brücke, die Ponte Romana. Einige der Häuser direkt am Flussufer vermitteln einen Hauch von Venedig. Schon die Römer nutzten das damalige Tavira als Handelsstützpunkt, dessen Salzgewinnung aus den der Stadt vorgelagerten Salzgärten beträchtliche Gewinne einbrachte. Neben Silves und Faro war Tavira unter den Mauren ein Wirtschaftszentrum. Die wichtigste Zeit war das 16. Jahrhundert, damals war Tavira die sechstgrößte Stadt Portugals. Nach dem Verlust der Stellung des Hafens an Sevilla erhielt Tavira seinen nächsten wirtschaftlichen Aufschwung im letzten Jahrhundert durch den Fischfang. In den 70er Jahren aber wurden die letzten Fisch-Konservenfabriken aufgrund der ausbleibenden Thunfischschwärme geschlossen.
Die Umgebung von Tavira ist noch immer recht ländlich, passt sich aber in letzter Zeit den Erfordernissen des Tourismus an, nicht zuletzt durch den Bau dreier Golfplätze, die in den letzten Jahren eröffnet wurden. Der Strand kann nur mittels einer Fähre erreicht werden, die den Besucher auf die Sandbank der Ilha de Tavira
bringt. Diese fährt in den Sommermonaten (Mai – Ende Okt.) zentral in der City ab.

 

Lageplan:

Hotel

Das Maria Nova Lounge Hotel 4* liegt 300 m vom Ortskern und 450m von einigen Seminarräumen entfernt. Für die Teilnehmerinnen werden ruhige EZ mit Poolblick gebucht. Frühstück ist incl.

Diese Hotel wird je nach Verfügbarkeit gebucht. Informationen zum Hotel gibt es  hier!